Login

Fachbereich Bauingenieurwesen

Mobile Geräte in Prüfungen

Mobile Geräte in Prüfungen (Verbot mit Erlaubnisvorbehalt):

Der Prüfungsausschuss des Fachbereichs Bauingenieurwesen für den Studiengang Bauingenieurwesen und Umweltingenieurwesen hat in seiner

Sitzung am 25.01.2017 folgende Regelung beschlossen:

Mobiltelefon/Smartphone/Tablet/-Verbot bei Prüfungen

Ein mitgeführtes Mobiltelefon/Smartphone/Tablet oder vergleichbares Gerät (im Folgenden „mobiles Gerät“ genannt) muss vor Beginn der Prüfung ausgeschaltet und außerhalb der Griffnähe (des Körpers, der Bekleidung, des Arbeitsplatzes) verstaut werden. Es darf während der gesamten Prüfung nicht herausgenommen werden, d.h. in Griffnähe kommen. Ein Zuwiderhandeln stellt eine Täuschungshandlung i.S.d. § 16 Abs. 3 ABPO dar.

Das Mitführen eines mobilen Gerätes außerhalb des Prüfungsraums während der Klausurbearbeitung - bspw. beim Aufsuchen der Toilette stellt eine schwerwiegende Täuschungshandlung i.S.d. § 16 Abs. 3 ABPO dar.

Von diesem Verbot kann der Dozent/die Dozentin für einzelne Prüfungen abweichen und vorher explizit genannte mobile Geräte unter zuvor genannten Bedingungen erlauben.

Mit freundlichen Grüßen
 
______________________
Prof. Dr.-Ing. Regina Stratmann-Albert
Prüfungsausschussvorsitzende
Fachbereich Bauingenieurwesen
h_da
Hochschule Darmstadt
University of Applied Sciences
Haardtring 100
D-64295 Darmstadt
Tel  +49.6151.16-8141
Fax +49.6151.16-8970
pruefungsausschuss.fbb@h-da.de
www.fbb.h-da.de

Aktuelle Seite: Home Mitteilungen des Prüfungsausschusses Mobile Geräte in Prüfungen