Modulnummer:4230
Modulname:Theorie II. Ordnung
Modulname English:Stability
Semester:SS
Modulverantwortlich:Prof. Dr.-Ing. Pauli
Dozent(in):Prof. Dr.-Ing. Pauli
Sprache:Deutsch
Zuordnung zum Curriculum:Wahlpflichtmodul im Master Katalog A
konstruktiver Ingenieurbau
Level/Niveaustufe:4 / Modul zum Aufbau von Kenntnissen und Erfahrungen in einem Spezialgebiet.
Notwendige Voraussetzungen:
Empfohlene Voraussetzungen:
Kreditpunkte des Moduls: 7.5
Lehrform:Vorlesung, Übung

Lernziele / Kompetenzen:

Beurteilen und Erkennen geometrisch und/oder physikalisch nichlinearer Probleme. Praxisrelavante Berechnung von Spannungs- und Stabilitätsproblemen von Stabtragwerken. Ingenierumäßige Kontrollen mittels anschaulicher Handrechungsverfahren.

Hinweise zum Modul:Gleichgewichtsbetrachtungen am verformten System - Verformungen und Momente nach Theorie II. Ordnung - Stabilitätstheorie, Ermittlung von Knicklängen
SWS:4
Workload:225 / 68 / 125 / 32 [h]

Inhalt:

Grundlagen der Stabilitätstheorie
- Grundbegriffe
- Gleichgewichtsbetrachtungen am verformten System
- Geometrische und physikalische Nichtlinearität
- Imperfektionen
- Teilsicherheitskonzept

Berechnung der Verformungen und Momente nach Theorie II. Ordnung
- Iteratives Verfahren nach Klöppel / Gothar
- Verfahren mit Abtriebskräften
- Ermittlung von Knicklängen

Allgemeines Weggrößenverfahren
- Differentialgleichung der Biegelinie
- Grundformeln
- Starreinspannmomnete
- Anwendungen in der EDV
- Stabilitätsbetrachtungen, Verzweigungslasten, Knicklasten
- Numerische Methoden
- Eigenwertproblem     

Leistungsnachweise:Klausur 90 Min.
Literatur:Raimond Dallmann: Baustatik 3. Theorie II. Ordnung und computerorientierte Methoden der Stabtragwerke; Hanser Verlag München
Rubin; Schneider: Baustatik, Theorie I. und II. Ordnung; Werner Verlag
Petersen, Ch.: Statik und Stabilität der Baukonstruktionen; Friedr. Vieweg Sohn, Braunschweig und Wiesbaden