Login

Fachbereich Bauingenieurwesen

Nachrichten

2. Preis beim Förderpreis des hessischen Baugewerbes für Svenja Göbel

Bereits zum 35. Mal hat der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e. V. (VbU) Förderpreise für herausragende Abschlussarbeiten in den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen und Bauwirtschaft an hessische Hochschulabsolventen vergeben. Zur Feierstunde in Frankfurt waren zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammengekommen.

„Mit diesen Preisen haben wir uns das Ziel gesetzt, Studierende, die in ihren jeweiligen Abschluss-arbeiten innovatives Bauen voranzubringen, durch einen finanziellen Anreiz zu unterstützen und an die Praxis heranzuführen“, so VbU-Vize-Präsident Dr.-Ing. Hans-Hartwig Loewenstein. Kostenbewusstes Planen und Bauen bei gleichzeitig guter Qualität und anspruchsvoller Architektur seien dabei die Leitthemen der Förderpreise.

Preisträgerin

Prof. Stratmann-Albert, Svenja Göbel, Dr. Markus Schmidt (Quelle: (VbU) @ Frank Kleefeld)

Svenja Göbel von der Hochschule Darmstadt erreichte den 2. Platz in der Kategorie Bauingenieur-wesen mit ihrer Masterthesis „Tragwerke aus Carbonfaser-Kunststoff-Verbund im Bauwesen“. Betreut wurde sie von Prof. Dr.-Ing. Regina Stratmann-Albert, Co-Referent war Prof. Dr.-Ing. Andreas Büter vom Fachbereich Maschinenbau und Kunststofftechnik. In Abgrenzung zu anderen Anwendungen von Carbon im Bauwesen – beispielsweise zur Verstärkung von Stahlbetonbauteilen oder als Bewehrung im Textilbeton – untersuchte Frau Göbel in Ihrer Arbeit die alleinige Verwendung von carbon-faserverstärkten Kunststoffen für Tragwerke. Am Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF stellte sie hierzu u.a. Biegeträger aus Carbon her und prüfte diese an der Hochschule Darmstadt im Baustofflabor.
 Weiterführende Informationen auf der Seite des bgvht

20180307 165414Das Umweltseminar fand vom 03.03. bis 09.03.2018 wieder erfolgreich im Kleinwalsertal im direkt an einer Skipiste gelegenen Darmstädter -Haus (Gästehaus der TU Darmstadt) statt. Einige Infos zur Lehrveranstaltung gibt es --> hier und zur Exkursion --> hier.

Bereits zum 34. Mal hat der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e. V. (VbU) am 17. November 2017 seine jährlichen Förderpreise für herausragende Abschlussarbeiten in den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen und Bauwirtschaft vergeben. Zur Feierstunde im Haus der Wirtschaft Hessen in Frankfurt waren wieder zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik gekommen.

Weiterlesen: 1. Platz beim Förderpreis 2017 des hessischen Baugewerbes

Erstmals fand die Absolventenfeier des Fachbereichs Bauingenieurwesen in festlichem Rahmen außerhalb der Hochschule in der Orangerie Darmstadt statt. Der Fachbereich setzte hier für die Zukunft einen neuen Maßstab. Insgesamt wurden mehr als 400 Gäste vom Dekanat begrüßt.

Als besondere Gäste konnte Prof. Dr.-Ing. Jürgen Follmann (Dekan) den Vizepräsident für Studium, Lehre und studentische Angelegenheiten Prof. Dr.-Ing. Manfred Loch und den Festredner Dipl.-Ing. Architekt Florian Schwarthoff willkommen heißen. Erstmals waren auch Alumni des Fachbereichs anwesend.

Weiterlesen: Absolventenfeier Fachbereich Bauingenieurwesen WiSe 2017

Sehr geehrte Studierende des FB Bauingenieurwesen,

im Bemühen, Ihnen eine umfangreiche Palette aktueller Bausoftware zur Verfügung zu stellen, sind wir gerade dabei, die Rechnerräume komplett neu zu installieren. Da die Anzahl der Programme auf den Rechnern recht groß ist (fast vierhundert!) und die Auswirkung einer Installation auf bereits installierte Programme nicht immer vorherzusehen ist, dauert so eine Neuinstallation einen kleinen Moment. Das hat zur Folge, dass Ihnen in letzter Zeit nicht immer alle Rechnerräume zur Verfügung standen. Wir bitten Sie, diese Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Weiterlesen: EDV Räume A12: Software aktualisiert

2017 finisher copy

Der FBB macht Triathlon

Seit vielen Jahren macht eine Mannschaft des FBB beim Team Triathlon mit. Das Konzept: 11 Starter und Starterinnen absolvieren jeweils ein Zehntel der offiziellen Ironman Distanz (3,8 km --> 380 m Schwimmen, 180 km --> 18 km Radeln, 42,1 km --> 4,2 km Laufen) und die Summation der besten 10 Zeiten liefert die Ironman-Manschaftszeit.

Ein Bericht und die Ergebnissse sind hier zu finden.

Auch dieses Jahr wurden unsere Absolventen wieder mit einer kleinen Feier verabschiedet.

Die Bilder der Feier finden Sie hier.

Die h-da war in Köln sehr erfolgreich. Die Boote Tag und Nacht haben den 1. Platz in der Gestaltung gewonnen und damit alle renomierten Uni und Hochschulen aus Deutschland, Schweiz, Östereich, Ungarn, Schweden, Finnland und Holland hinter sich gelassen. Auch sportlich lief es super. Erst im Halbfinale wurden wir ganz knapp geschlagen.

Pressemeldungen

Darmstädter Echo

FrankfurterRundschau

Planet Darmstadt

Weiterlesen: Betonkanuregatta 2017 in Köln

Aktuelle Seite: Home Aktuelles Nachrichten