Login

Fachbereich Bauingenieurwesen

Nachrichten

Umweltseminar 2016/2017

IMG 4969 copyAuch 2016/2017 fand das Umweltseminar vom 11.02. bis 18.02.2017 wieder erfolgreich im Kleinwalsertal im direkt an einer Skipiste gelegenen Darmstädter -Haus (Gästehaus der TU Darmstadt) statt. Einige Infos zur Lehrveranstaltung gibt es --> hier und zur Exkursion --> hier.

Platz 1 beim Förderpreis des Hessischen Baugewerbes 2016

Der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V. (VbU) hat zum 33. Mal seine Förderpreise für die jeweils besten Examensarbeiten in den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen und Bauwirtschaft vergeben. Kristin Follmann siegte mit ihrer Bachelorarbeit zum Thema „Anforderungen an die Verkehrsinfrastruktur der Zukunft in der Stadt Neu-Isenburg“ in der Kategorie Bauingenieurwesen. Der Preis wurde im Rahmen einer Feierstunde im Haus der Wirtschaft in Frankfurt vor  zahlreichen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik übergeben.

foerderpreis follmann 2016

Frau Follmann hat im Rahmen ihrer Abschussarbeit vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen des Mobilitätsverhaltens für einen bestehenden Knotenpunkt eine Lösung erarbeitet, die den derzeitigen Nutzungsanforderungen gerecht wird und gleichzeitig Möglichkeiten der Anpassung an zukünftig geänderte Strukturen erlaubt.

Neben der hochschulinternen Betreuung wurde die Abschlussarbeit von Dipl.-Ing. (TU) Michael Dinter, Partner der AS&P-Albert Speer & Partner GmbH Frankfurt, betreut. Die erarbeiteten Lösungsvorschläge wurden von den örtlich Verantwortlichen mit großem Interesse entgegengenommen und hinsichtlich der Umsetzung geprüft.

 

Russland-Exkursion nach Uljanowsk vom 12. bis 19.09.2016

Der Schwerpunkt Verkehrswesen plant eine Exkursion zur russischen Partneruniversität in Uljanowsk vom 12. bis 19.09.2016 (eventuell 20.09.). Im Mittelpunkt stehen Fragen zur Verkehrsabwicklung an ausgewählten russischen Stadien während der Fußball-WM 2018. Geplante Stationen sind Wolgograd und Moskau.

Für Rückfragen steht Prof. Dr.-Ing. Klaus Habermehl zur Verfügung.

Bauingenöre beim "10 Freunde Team Triathlon" in Dieburg

2016 finisher namenAm Sonntag, den 10.07.2016 startete um 11:00 wieder einmal eine gemischte Umwelt- und Bauingenieurtruppe bei einem Team-Triathlon. Das Konzept: 10 StarterInnen teilen sich die Strecke eines Ironman-Triathlons (3,8 km Schwimmen, 180 km Rad, 42 km Laufen). Damit ergeben sich je TeilnehmerInnen "nur" 380 m Schwimmen, 18 km Rad und 4,2 km Laufen. Sicherheitshalber dürfen 11 Personen starten. Alle aus einer Mannschaft starten zeitgleich und die Summe der 10 besten Zeiten liefert dann die Gesamt-(Ironman)-Zeit. Ein Bericht vom Teilnehmer Martin Nees und Ergebnisse sind --> hier zu finden.

IFWW – Förderpreis 2016 für Herrn M.Eng. Steven de Priest

ifww 2016Während der diesjährigen ESSENER TAGUNG wurde am 2. März 2016 im Rahmen des Forums "Young Scientists" Herr M.Eng. Steven de Priest (2. von rechts) mit dem IFWW – Förderpreis 2016 in der Kategorie „Diplom- oder Masterarbeiten“ ausgezeichnet. Überreicht wurde der Preis von Dr. Delschen (Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Essen, 1. von links) und Dipl.-Ing. Schumacher, Geschäftsführer Bergisch-Rheinischer Wasserverband, Haan, 1. von rechts).

Das IFWW (Institut zur Förderung der Wassergüte- und Wassermengenwirtschaft e.V., Viersen) schreibt diesen Preis alljährlich zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses aus. Dabei werden Arbeiten ausgezeichnet, die sich mit innovativen Methoden oder Verfahren bzw. neuen Erkenntnissen im Bereich der Wasserwirtschaft befassen.

Herr de Priest hat 2015 seine Masterarbeit zum Thema „Modelltechnischer und planerischer Umgang mit Außengebietsabflüssen am Beispiel eines städtischen Einzugsgebiets“ am Fachbereich Bauingenieurwesen, Schwerpunkt Wasserwirtschaft und Umwelttechnik an der Hochschule Darmstadt mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen.

Herr Steven de Priest hat sich hierbei mit der Fragestellung beschäftigt, wie die in ein Kanalnetz einmündenden Außengebietsabflüsse modelltechnisch am besten erfasst werden können.

Betreut wurde die Arbeit von Prof. Dr.-Ing. Ulrich Drechsel (Hochschule Darmstadt) und Prof. Dr.-Ing. Marc Illgen (Hochschule Kaiserslautern) sowie durch das Ingenieurbüro Dahlem Beratende Ingenieure GmbH & Co. Wasserwirtschaft KG, Darmstadt.

Aktuelle Seite: Home Aktuelles Nachrichten